Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schloss der Wild- und Rheingrafen

Erbaut auf einem Bergsporn prangte das alte Schloss der Wild- und Rheingrafen hoch über dem Seitental des Glans. Um 1150, so die mündlichen Überlieferungen, soll es schon dort gestanden haben. Erstmals erwähnt wurde es im März 1242, als der damalige Wildgraf Konrad es dem Herzog von Brabant zu Lehen auftrug. Nachdem Grumbach in den Jahren 1574/88 als besondere Seitenlinie der wild- und rheingräflichen Familie entstand, wurde das Schloss zur Residenz ausgebaut. Die Grafen besaßen Sitz und Stimme im Reichstag. Seine wechselvolle Geschichte endete in den Wirren der Französischen Revolution, die ab 1792 auch unsere Heimat berührte und das Schloss samt gräflicher Familie hinwegfegte. Heute sind nur noch die Substruktionsmauern und das angrenzende Rheingräfliche Archivgebäude aus Grumbachs großer Geschichte vorhanden.

 

Bildergalerie